Dorfzentrum mit dem Steinbock Zurück
Der Steinbock wurde 1967 abgebrochen.

Steinbock: Haus und Hofstatt in Pfäffikon oberhalb der Dorfkapelle St. Anna. │ 1524: «huß und hoff statt zů Pfeffÿkonn ... zů dem Steinbock» │Benennung des Hauses und der Hofstatt nach dem Tier Steinbock.
Quelle: Namenbuch des Kantons Schwyz
15. April 1967
Im Hintergrund der alte Steinbock mit dem Schlachthaus.
Die Pfadi steht Spalier an der Hochzeit von Wolfsführerin Ruth Christen (Tschil).
Von links Vreni Feusi, links des Fahnenträgers Franz Marty (Mafra), Fahnenträger Fredy Schärli, rechts Richard Marty, ganz rechts die Wolfsführerin Trudy Zürcher.